9. Türchen – Die eisige Fahrt

This article has been written before more than 1months, information might old.

Die eisige Fahrt

Eisern kämpft er sich durch Eis und Schnee,
Jeder Knochen tut ihm weh,
Mit steifen Fingern fasst er die Zügel,
An beiden Seiten des Wagens Flügel,
Das Gespann zieht ihn durch die eisige Nacht,
damit er durch den Winter gebracht.

Ein Windstoß will ihn hinunterwehen,
Bei diesem Wetter muss er gehen,
Eiskristalle zieren die Ränder
Von Schlitten und Gewänder.
Wolken Schwarz wie die Nacht
Haben dies Wetter über ihn gebracht.

Gefährlich nah die Blitze Sausen
Und kleine Wirbel an den Seiten brausen,
Nichts wird ihn stoppen oder halten
Um seiner Aufgabe zu walten.

Noch ein Frostwind kommt ihm entgegen,
Will ihn von seinem Schlitten fegen
Nach etlichen Stunden, so kommt es ihm vor,
Sieht er endlich das erste Tor.

Der Schlitten hält
In einer feindlichen Welt.

Nach vielen Mühen kam er an,
Der abgekämpfte Weihnachtsmann.

Man möge bedenken,
Der Schornstein war der Erste heut Nacht,
Was dieser Mann dann durchgemacht …

Originally posted 2017-12-09 16:11:00.

Über Claudia Wendt 63 Artikel
Claudia Wendt schreibt seit mehreren Jahren Gedichte und Geschichten. Seit 2017 arbeitet sie als freie Texterin.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*