Das Versmaß (Metrum)

Die Wasserbibliothek

This article has been written before more than 1months, information might old.

Das Versmaß (Metrum)

Das Versmaß ist ein wichtiger Begriff in der Verslehre.

Es rhytmisiert einen Text, indem es die Betonung oder Nichtbetonung von einzelnen Silben im Vers beschreibt.

Die Betonung kann den Rhythmus, die Struktur, die Stimmung und die Lesart eines Gedichtes beeinflussen.

Wichtig, um betonte und unbetonte Silben zu unterscheiden, ist

Die Silbe: Sie ist die kleinste metrische Einheit in einem Wort. Laute, die beim sprechen in einem Zuge ausgesprochen werden bilden eine Einheit und somit eine Silbe.

Worte werden beim Sprechen aufgetrennt, z. B. Haus-boot. Dadurch erhalten wir die Silben eines Wortes.

Zum Beispiel bei Substantiven können die Worte beim Sprechen aufgetrennt werden.

Bsp.: Gewächshaus

Wörter können aus unterschiedlich vielen Silben zusammengesetzt sein.

Mit dem Versmaß beschreibt man die Abfolge von Silben in einem Wort.

Unbetone und betonte Silben werden dabei analysiert.

Betonte Silben werden beim Sprechen hervorgehoben. Deshalb nennt man Sie Hebung.

Unbetonte Silben werden nicht betont oder Hervorgehoben. Deshalb nennt man diese Senkung.

Hat man das Versmaß bestimmt, kann man den Vers einem Versfuß zuordnen.

Ich nehme als Beispiel mein Gedicht, die Wasserbibliothek.

Diese Strophe ist im Jambus geschrieben.

Die Wasserbibliothek

Die Wasserbibliothek

Es ging ein Mann entlang den Weg    xXxXxXxX
Zu seiner Stadtbibliothek.                   xXxXxXx
Vor dieser stand in viel Gedränge    xXxXxXxXx
Eine immense Menschenmenge.      xXxXxXxXx

Die Wasserbibliothek (Text)

Wenn man das geschafft hat, zählt man z. B. die Hebungen des Verses und gibt diese mit an.

Die o.g. Strophe der Wasserbibliothek besitzt vier Hebungen. Somit haben wir einen vierhebigen Jambus .

Metren müssen nicht immer gleichmäßig sein. Wechseln sie sich ab, bringen sie als gemischtes Versmaß Abwechslung ins Gedicht.

 

Weiteres zum Thema Versmaß könnt ihr auf Wortwuchs nachlesen.

Quelle: Hönig, Christoph: Neue Versschule. Paderborn, W.Fing. 2008, S.13-15.

 

Merken

Originally posted 2017-10-02 11:51:00.

Über Claudia Wendt 63 Artikel
Claudia Wendt schreibt seit mehreren Jahren Gedichte und Geschichten. Seit 2017 arbeitet sie als freie Texterin.

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Versgrenzen – Versanfang | Schreibabenteuer
  2. Der Versfuß – klein aber rhythmisch – Schreibabenteuer
  3. Versgrenzen - Versanfang - schreibabenteuer.de
  4. Der Versfuß - klein aber rhythmisch - schreibabenteuer.de
  5. Die Zeile - schreibabenteuer.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*